Wohnen Jugendliche/ junge Erwachsene

Wohnen Jugendliche/ junge Erwachsene


Die Wohngruppen bieten Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit unterschiedlichem Betreuungsbedarf ein zu Hause, in welchem sie individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Unterstützung erfahren. Wir tragen mit, geben Struktur, helfen bei der Organisation von Hausarbeiten oder administrativen Belangen, sind Ansprechpartner für private Themen oder vermitteln bei Bedarf zwischen den Lernenden und anderen Anspruchsgruppen. Wir arbeiten ressourcenorientiert und fokussieren den Aufbau von relevanten Fähigkeiten resp. den Abbau von strukturellen, zwischenmenschlichen oder persönlichen Barrieren.

Wir bieten zwei unterschiedliche Wohnangebote an, die sich vor allem in der Begleitintensität unterscheiden. Sie stellen damit unterschiedliche Anforderungen an die Selbstständigkeit der Jugendlichen und jungen Erwachsenen.  Das Ziel der Massnahmen ist, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen an gesellschaftlichen Prozessen teilhaben zu lassen und Inklusion zu ermöglichen.

Das Menzihuus betreibt je nach Bedarf und Auslastung Wohngruppen im Raum Glarus Nord und Glarus Nord. Es bestehen ausschliesslich Einzelzimmer. Dies ermöglicht die Einhaltung der Privatsphäre, individuelle Interessen auszuleben und sich zurückziehen zu können.


Stufe 1

Betreutes Wohnen: 5 oder 7 Tage pro Woche

Die neue erste Stufe des Wohnangebots umfasst eine Betreuung während rund 365 Tagen an 5 oder 7 Tagen die Woche. Der Klientel steht somit an allen Tagen eine Ansprechperson zur Verfügung. Die 7-Tage Woche ist z.B. für Lernende mit Arbeit am Wochenende geeignet. Weiter steht das 7-Tage Angebot für Jugendliche und jungen Erwachsene  zur Verfügung welche aus sozialen oder anderen Gründen einen Bedarf aufweisen.

Ziel des Aufenthalts ist ein Wechsel von der Stufe Eins in die Stufe Zwei. Dieser Aufbau fördert eine grösstmögliche Selbständigkeit im Hinblick auf die Zeit nach dem Menzihuus.


Stufe 2

Begleitetes Wohnen: 2 Tage/ Woche

Die zweite Stufe sind praxiserprobte Angebote des Menzihuus welche seit mehreren Jahren erfolgreich Jugendliche und junge Erwachsene in ein selbstbestimmtes Leben begleiten.

Die zweite Stufe nutzt die Lernerfahrungen der ersten Stufe und setzt mehr Autonomie, Selbst- wie auch Sozialkompetenz voraus. In der Regel ist die zweite Stufe während zwei Abenden pro Woche betreut. Für die übrigen Zeiten steht ein Piket-Telefon zur Verfügung und bei Bedarf das Angebot der Stufe 1 zur Verfügung.

 

Freie Plätze